• Umberto Tagliaferri
  • Patrick Valena
  • Maurizio Pirola
  • Giovanni Brembilla
  • Nicola Ruisi
  • Via Vittorio Veneto 8, 42121, Reggio Emilia

Die Anwesenheit der Bruderschaft in Reggio Emilia begann am 10. Dezember 2012, als einige Priester aufgerufen wurden, die Mission des neu gewählten Bischofs Massimo Camisasca, der am 16. Dezember desselben Jahres in die Diözese Reggio Emilia-Guastalla eingeführt wurde, mit der Errichtung eines neuen Hauses zu begleiten. Mit den Priestern kamen auch einige Missionarinnen des heiligen Karl Borromäus, die die Betreuung des Bischofshaus übernahmen. Es handelt sich um eine besondere Mission, die dazu berufen ist, diskret im Hintergrund ausgeführt zu werden, zugleich aber eine Dimension beinhaltet, die eine ganze Diözese umfasst, die so reich ist an Geschichte, Glauben und Werken. Ein Gebiet, in dem seit Mathilde von Tuszien sich die Geschicke von Kirche, Politik und Gesellschaft oft miteinander verflochten und befruchtet haben, was zu einer großen Schar an Glaubenszeugen und Heiligen geführt hat, darunter der selige Seminarist und Märtyrer Rolando Rivi.

auch lesen

Alle Artikel