• Marco Ruffini
  • Santo Merlini
  • Giuseppe Manzini
  • Paolo Paganini

Die Anwesenheit der Bruderschaft des heiligen Karl Borromäus in Bologna begann im September 2006, als Carlo Kardinal Caffarra, ein enger Freund von Bischof Camisasca, die Bruderschaft bat, ein Haus in der Hauptstadt der Emilia zu eröffnen. Gleichzeitig hoffte die Bewegung von CL auf die Anwesenheit von Priestern, die das Leben der Gemeinschaft vor Ort begleiten könnten. Im Oktober 2007 bertraute der Kardinal die Bruderschaft mit der Pfarrei St. Jesaja im historischen Zentrum, eine der ältesten Pfarreien der Stadt. Auf seinem Gebiet befinden sich die bedeutende Basilika des heiligen Franziskus und das Jugendgefängnis von Pratello. In dem Viertel leben viele Studenten. Die Priester der Bruderschaft sind im Pfarrhaus neben der Kirche untergebracht. In dem 2011 komplett renovierten Pfarrhaus werden seitdem auch Treffen von Jugendgruppen, die sich im schulischen Bereich engagieren, von den Missionaren betreut. Die Missionare bieten darüber hinaus den Patienten auf einigen Stationen der Universitätsklinik Sant’Orsola-Malpighi geistliche Begleitung an.

756A5926